Bürgerversammlung

Präsentationen der Bürgerversammlung

Reges Interesse am Gemeindegeschehen

7. Dezember 2017

Über 150 Bürgerinnen und Bürger nahmen am vergangenen Sonntag an der Bürgerversammlung in der Kultur- und Sporthalle teil. Auf großes Interesse stießen die Vorträge der Sachgebietsleiter und des Ersten Bürgermeisters Bernd Reisenweber. Im Anschluss wurde von der Möglichkeit zu Fragen und Anträgen reichlich Gebrauch gemacht. Selbstverständlich war die Straßenausbaubeitragssatzung ein großes Thema. Aufgrund der aktuellen Diskussionen im Landtag konnte Bürgermeister Bernd Reisenweber noch keine neuen oder positiveren Entscheidungen mitteilen. Er bat jedoch um Verständis, weiterhin an dem eingeschlagenen Weg festzuhalten um die besten Konditionen für die Bürgerinnen und Bürger zu erzielen.

In der Gemeinderatssitzung am 05.12.2017 wurde der Satzungsbeschluss aufgrund zwischenzeitlich noch aufgetretener rechtlicher Unklarheiten vorerst abgesetzt.

Entgegen der Meldung des Coburger Tageblatts vom 05.12.2017 scheitert der Bau einer Unterführung zwischen Friesendorf und Großgarnstadt sehr Wohl an der Finanzierung. Derzeit stehen dafür leider keine Mittel zur Verfügung. Auch die Ansiedlung neuer Firmen oder Unternehmen im Gewerbegebiet gestaltet sich schwierig, da Ebersdorf aller Voraussicht nach nicht als Mittelzentrum gemeinsam mit Weidhausen und Sonnefeld (entgegen der o.g. Berichterstattung, in der von einem Oberzentrum die Rede war) eingestuft wird.

Zum Thema Schweinemast in Großgarnstadt schaltete sich auch Landrat Michael Busch ein, der der Versammlung beiwohnte. Er versicherte, dass das Landratsamt im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben sehr genau prüfen werde, bevor eine Genehmigung erteilt wird.

Den Frühschoppen-Charakter unterstrich der Musikverein Ebersdorf-Grub mit zünftiger Blasmusik. Die Metzgerei Friedrich sorgte mit Weißwürsten und weiteren Gaumenfreuden für das leibliche Wohl.

Am 03.12.17 gibt es Infos aus erster Hand

14. November 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderats, sowie unserer Verwaltung hatten wir uns letztes Jahr dazu entschlossen, neue Wege bei der Ausgestaltung der Bürgerversammlung zu gehen.
Mehr als positiv überrascht waren wir von den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, die unserer Einladung folgten und dem Konzept ihr Vertrauen schenkten. Dafür auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.
Da wir mit der Neuausrichtung offensichtlich Ihren Geschmack getroffen haben, werden wir die Bürgerversammlung am 03.12.2017 erneut in diesem Rahmen durchführen.

Auch in diesem Jahr dürfen Sie sich auf eine kurzweilige und unterhaltsame Veranstaltung freuen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung haben für Sie das Jahr 2017 mit Bildern und Zahlen in einer Präsentation festgehalten. Auch für ein entsprechendes Rahmenprogramm ist gesorgt. So wird dieses Jahr im Anschluss an die Bürgerversammlung der Musikverein Ebersdorf-Grub aufspielen. Die Metzgerei Friedrich verwöhnt Sie wieder mit zünftigen Frühschoppen-Schmankerl.

Einen kleinen Vorgeschmack darauf, was Sie am 03.12.2017 ab 10.30 Uhr in der Kultur- und Sporthalle erwartet, geben Ihnen hier unsere Amtsleiter.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und Ihr Interesse. Kommen Sie vorbei, informieren Sie sich und bringen Sie sich ein. Nehmen Sie aktiv am Gemeindegeschehen teil.

Denn unser aller Zuhause, liegt in unser aller Interesse.

Ihre Bürgermeister
Bernd Reisenweber - Joachim Hassel - Jürgen Heymann

Ausblick der Amtsleiter

Die „Veränderung der Einwohnerstatistik“ klingt zwar nach einer „trockenen Angelegenheit“, ist aber sehr wichtig für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde. Deshalb wird Bürgermeister Reisenweber auch in diesem Jahr die Zu- und Wegzüge, Geburten, Sterbefälle und Eheschließungen unter die Lupe nehmen. Kurzweilig und anschaulich in entsprechenden Grafi ken aufbereitet lassen sich so wichtige Erkenntnisse für die Zukunft gewinnen.

Um die Zukunft unserer Gemeinde geht es auch beim Vortrag von Danica Faber. Als Sozialmanagerin beleuchtet Sie die Themen Jugend, Familie und Senioren. „Ebersdorf ist und bleibt familienfreundlich. Die größte neueste Errungenschaft ist natürlich der Traumritterspielplatz in der Raiffeisenstraße. Für Kinder haben wir im Herzen Ebersdorfs nun an Attraktivität gewonnen. Die ältere Generation darf sich zukünftig auf ein „Betreutes Wohnen“ freuen, denn hier sind schon viele Planungen unseres Partners im Seniorenkonzept, dem ASB Coburg, im Gange. Hierzu erwarten Sie kurz, knackig und anschaulich die wichtigsten Infos.“

Als Kämmerer unserer Gemeinde berichtet Tom Schultheiß natürlich über die Finanzen. „Nach wie vor beschäftigt mich dabei das im Vergleich zu vor 2013 geringere Gewerbesteueraufkommen und die daraus resultierenden Folgen. Zudem kann ich über den ersten Breitbandausbau im bayerischen Förderverfahren sowie über den Einstieg ins Bundesförderverfahren berichten, dessen Fernziel es sein soll, Glasfaser in jedes Haus zu lagen“ so Schultheiß weiter, der auch Breitbandpate der Gemeinde Ebersdorf b. Coburg ist.

Das Baugebiet „Lange Maase“ und der Ausbau der CO13 beschäftigten die Gemeindewerke Ebersdorf und die Bauverwaltung in diesem Jahr besonders. „Im Großgarnstadter Baugebiet wurde die Erschließung vorgenommen und eine Trafostation eingerichtet. Im Zuge der Bauarbeiten an der CO13 musste das Mittelspannungskabel im Bereich der Unterführung sowie am Kreisel in Friesendorf umverlegt werden“, erklärt Werkleiter Thomas Hader. „Auch die aktuelle Baustatistik wird nicht fehlen“, versprechen Dagmar Unziker und Stefan Hengel aus dem Bauamt.

Dagmar Faber, Tom Schultheiß, Thomas Hader, Stefan Hengel und Dagmar Unziker geben Einblicke in ihre Bereiche.