Kirchweih in Ebersdorf

Danke für den tollen Kirchweihsonntag

21. Oktober 2015

Der Kirchweihmarkt der Werbegemeinschaft Ebersdorf hat mittlerweile nicht nur Tradition, sondern auch Kult-Status erreicht. Was wäre ein Kirchweihsonntag ohne einen leckeren Cocktail am Stand von Reifen-Franzkowiak, mit Blick auf eine Berühmtheit aus der Wintersport-Szene... In diesem Jahr war Andrea Henkel bei Bernd Franzkowiak zu Gast und berichtete von ihrer Zeit als erfolgreiche Biathletin.
Neben den zahlreichen Ständen der Ebersdorfer Gewerbetreibenden nutzen auch immer mehr Vereine die Gelegenheit um sich am Kirchweihmarkt zu präsentieren. So konnte man sich bei der Schützengesellschaft Ebersdorf im Bogenschießen üben, beim TV Ebersdorf Dosen werfen oder dem Gesangverein Ebersdorf bei seinen Konzerten vor und in der Kirche lauschen. Und für den Hunger zwischendurch hielt der Türkisch-Islamische Kulturverein leckere Spezialitäten bereit.



Erstmals präsentierten sich auch die Gemeindewerke Ebersdorf auf dem Kirchweihmarkt. Sie überraschten nicht nur mit der Möglichkeit zur Probefahrt verschiedener Elektro-Fahrzeuge, sondern auch mit einer Aktion für den guten Zweck, die sie zusammen mit dem Team HÜÄH durchführten: Nach ca. drei Stunden Fahrzeit, etwa 600 Watt und unzähligen Schweißperlen kam so eine erradelte Spendensumme von 377,33 Euro zusammen, welche die Gemeindewerke spontan auf 500 Euro aufrundeten. Einen Scheck in entsprechender Höhe übergab Werkleiter Thomas Hader an den Vorsitzenden des Fördervereins der Helfer vor Ort, William Nelson.


Worte des Bürgermeisters:
Liebe Werbegemeinschaft, liebe Ebersdorfer,
jedes Jahr erfüllt es mich mit Stolz wenn ich sehe, mit wieviel Herzblut der Kirchweihmarkt geplant und auf die Beine gestellt wird. Es freut mich, dass diese Anstrengungen auch von der Bevölkerung wahrgenommen und mit hohen Besucherzahlen honoriert werden. Daher spreche ich der Werbegemeinschaft Ebersdorf im Namen der gesamten Gemeinde meinen herzlichen Dank aus! Ebenfalls bedanke ich mich bei den Anwohnern für ihr Verständnis und allen Besuchern für ihr Interesse.
Ihr/Euer
Bernd Reisenweber
Erster Bürgermeister