Neue Schautafel heimischer Vogelarten

Jetzt an der Naherholung zu entdecken

6. April 2018

Rechtzeitig zum ersten „Schönwetter-Wochenende“ des Jahres wurde eine neue Schautafel im Bereich der Naherholung installiert. Diese zeigt die heimischen Vogelarten, die sich vor allem jetzt in der laubarmen Zeit sehr gut beobachten lassen. Die Tafel wurde gegenüber des Parkplatzes des Vereins für Deutsche Schäferhunde OG Ebersdorf angebracht. Initiator ist Gerold Schlosser von der Kreisgruppe Coburg des Landesbunds für Vogelschutz.

Bereits seit 1982 ist Gerold Schlosser in der Gemeinde Ebersdorf b.Coburg für den Schutz und Fortbestand der heimischen Vogelarten aktiv. Damals begann man mit der Anbringung von 10 Nistkästen. Mittlerweile sind es weit über 40, die jährlich kontrolliert und vor der neuen Nistsaison gesäubert werden müssen. Auch das Brüten wird überwacht. „Eine Belegung von über 95 Prozent ist überaus erfreulich“, berichtet Schlosser. Dafür nimmt er den großen Aufwand gerne in Kauf.

Gerold Schlosser, der von Bürgermeister Bernd Reisenweber freundschaftlich als der „Eulenpapst“ bezeichnet wird, setzt sich seit langer Zeit aktiv gegen das Artensterben vor allem im Bereich der Schleiereulen ein. Als zuverlässigen Helfer bezeichnet Schlosser den Obst- und Gartenbauverein Ebersdorf-Frohnlach, mit dem er gemeinsam schon viele Projekte realisiert hat. So zum Beispiel auch die Einrichtung des Fledermauskellers neben der „Kempfenhütte“. Lobende Worte fand Schlosser auch für den Bauhof, der die neue Schautafel perfekt in Szene gesetzt hat.

Gerold Schlosser (Zweiter v.r.) erläutert Bürgermeister Bernd Reisenweber (links) sowie Bauhofvorarbeiter Hartmut Seiler und Herbert Knauer vom Obst- und Gartenbauverein Ebesdorf-Frohnlach die Besonderheiten der heimischen Vogelarten.